N° 18/2015
10.07.2015
FCL AKTUELL
Liebe FCL-Familie

In gut einer Woche geht es wieder los. Dann steht die schönste Nebensache der Welt wieder im Mittelpunkt. Klar ist nach dem tollen Saisonfinale die Ungeduld noch grösser. Die Fans wollen wieder herrliche Goals, harte Zweikämpfe und spektakuläre Spielzüge sehen. Das freut mich auch. Noch mehr stellt es mich allerdings auf, dass renommierte Unternehmungen die Freude am FCL mit ihren Engagements zum Ausdruck bringen. Ohne die finanziellen Mittel unserer Sponsoren, Partnerfirmen und Investoren wäre in Luzern kein Spitzenfussball möglich. Ein herzliches Dankeschön geht deshalb an alle, die den FCL grosszügig unterstützen – vor allem aber an die beiden neuen Co-Sponsoren Luzerner Kantonalbank und Maréchaux Elektro AG. Die Finanzspritzen sind nötig, um auch künftig attraktiven Fussball in der swissporarena zu spielen. Mehr noch: Diese Transfers neben dem Spielfeld und die Neu-Verpflichtungen auf dem Rasen sind auch Verpflichtung, unserer Vision einen bedeutenden Schritt näher zu kommen: Wir wollen uns mit dem FCL in der vorderen Tabellenhälfte etablieren und damit unsere Ambitionen für den europäischen Wettbewerb hochhalten. Ich bin sicher, dass wir dieses Ziel mit gemeinsamen Kräften auch erreichen können. Hopp Lozärn!
Ihr Ruedi Stäger
Geschäftsführender Präsident
FCL Saisoneröffnungsfest 2015/16
Diesen Sonntag, 12. Juli 2015 ab 14.00 Uhr lädt der FCL zur grossen Saisoneröffnung in die swissporarena.
Nebst dem Sponsoring-Village mit zahlreichen Attraktionen erwartet die Besucher/Innen die Vorstellung der 1. Mannschaft 2015/16 und unser neues adidas Heimtrikot, sowie eine Autogrammstunde mit allen Kaderspielern. Als Highlight steht das LUKB Kids-Training auf dem Programm.
Testspiel gegen Borussia Dortmund
Am Dienstag, 21. Juli um 19.30 Uhr trägt der FC Luzern in der swissporarena ein Testspiel gegen BVB Borussia Dortmund 09 aus.
Sei live mit dabei, wenn sich der FCL mit dem achtfachen Deutschen Meister und deren Schweizer Nationaltorhüter Roman Bürki und Stars wie Marco Reus, Ilkay Gündogan, den Weltmeistern Mats Hummels und Kevin Grosskreutz oder Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang misst.
Hier geht's zum Vorverkauf.
ABO CARD mit Mehrwert
Die treuen FCL-Fans profitieren auch in der Saison 2015/16 von einem deutlichen Mehrwert der Saisonkarte. Pro ABO CARD gibt es Wertgutscheine in der Höhe von CHF 359 plus weitere Prozent-Gutscheine!
Die Partner der ABO CARD sind OTTO'S, Hotelcard, Migros Supermarkt, Migros Fitnesspark, RailAway, SportXX und das Verkehrshaus Luzern.
Hier geht's zum Online-Ticket-Shop!
NEU: Eichhof Corner
Im zweiten Stock auf der Seite der Haupttribüne befindet sich neu der Eichhof Corner.
SPEZIALANGEBOT: für das erste Heimspiel am 18. Juli gegen den FC Sion kannst Du vom Kennenlern-Angebot profitieren: 2 Plätze zum Preis von 1 im Eichhof Corner (CHF 190, anstatt 380)! Die Plätze sind limitiert und es gilt "de Schneller isch de Gschwinder".
Pascal Macek (041 317 09 90, p.macek@fcl.ch) nimmt Deine Buchung gerne entgegen.
NEU: Die neuen KMU-Erlebnispakete
Für den Chef und den Stift

Dieses Angebot richtet sich gezielt an KMU-Betriebe, die in lockerer Atmosphäre das Fussballerlebnis mit „Wurst und Bier“ geniessen und von weiteren Mehrwerten bei den 18 Meisterschaftsspielen des FC Luzern profitieren möchten. Bieten Sie Ihren Kunden und Partnern ein ungezwungenes Ambiente oder belohnen Sie Ihre Mitarbeitenden.
Sämtliche Informationen finden Sie hier.
FRINGER'S CORNER
Vorschau 1. Mannschaft
„In weniger als 10 Tagen beginnt bereits wieder die neue Saison 2015/16 mit dem Auftaktspiel gegen den FC Sion. Sommerzeit ist natürlich auch Transferzeit. An dieser Stelle möchte ich Sie gerne einmal ausführlich über gewisse Veränderungen und Überlegungen informieren.
Markus Babbel und sein gesamter Staff haben letzte Saison hervorragende Arbeit geleistet und ihren positiven Teamgeist der Mannschaft vorgelebt. Wir sind sehr froh, dass wir mit dem gesamten Staff die Verträge verlängern konnten.

Die Mannschaft bleibt über weite Strecken zusammen. Alain Wiss, Adrian Winter, Oliver Bozanic und Sava Bento haben uns verlassen. Neu dazu gestossen sind aus Deutschland – allesamt ablösefrei – Nico Brandenburger (20), der für ein Jahr unterschrieben hat und im defensiven Mittelfeld seine Stärken besitzt. Die Überlegung dabei: mittelfristig möchten wir auf dieser Position unsere Nachwuchs-Hoffnung Remo Arnold (18) aufbauen. Daher machte es keinen Sinn, diese Position mit einer teuren, längerfristigen Lösung zu besetzen.
Mit Sebastian Schachten (30) stösst ein weiterer Deutscher Spieler zum FCL. Co-Trainer Roland Vrabec hat ihn auf St. Pauli trainiert und weiss um seine Stärken und u.a. auch um seine Persönlichkeit und Leader-Qualitäten.
Der dritte Akteur aus dem Land des Weltmeisters ist Clemens Fandrich (24). Er ist ein äusserst talentierter Mittelfeldspieler, der mit seiner Spielart und Torgefahr sehr gut zum FCL passen wird.

Ebenfalls zum FCL zurückgeholt haben wir unsere beiden Eigengewächse Hekuran Kryeziu (22) und Haxhi Neziraj (22), die sich im letzten Jahr bei neuen Herausforderungen in der Challenge League positiv entwickelt haben.

Des Weiteren war uns – Trainer Markus Babbel und mir – wichtig, für die Spieler, welche in der letzten Saison nur wenig zum Zug kamen, eine Lösung zu finden, um Spielpraxis sammeln zu können:
Cristian Ianu (FC Schaffhausen), Ridge Mobulu (FC Aarau), Claudio Holenstein (FC Winterthur), Omar Thali (SC Kriens), Ferid Matri und Jonas Omlin (beide FC Le Mont-sur-Lausanne) haben neue Herausforderungen gefunden, was keine Selbstverständlichkeit ist, aber diesen Spielern gut tun wird.

Weil wir in den nächsten Jahren wieder vermehrt auf unsere eigenen jungen Spielern bauen möchten, haben wir Remo Arnold (18), João de Oliviera (19) und Yannick Schmid (20) ins Kader der ersten Mannschaft aufgenommen.
Gut möglich, dass noch ein weiterer Stürmer zum FCL stossen wird, da wir doch mit Ianu, Mobulu, Holenstein und Thali vier Offensivkräfte abgegeben haben, die jedoch sehr wenig gespielt haben.

Das Wichtigste im Mannschaftssport ist eine positive Gruppendynamik, in der sich jeder Spieler mit Herzblut in den Dienst der Mannschaft stellt. Darum ist es von grösster Bedeutung, jene Spieler, die kaum Einsatzzeit erhielten, durch neue, hungrige Spieler zu ersetzen, welche den internen Konkurrenzkampf wieder neu lancieren.

Alles in allem hat eine Verjüngung stattgefunden. Zahlreiche talentierte Spieler haben in der neuen Saison die Möglichkeit, sich in den Vordergrund zu spielen, was sehr positiv ist.

Es war mir wichtig, einmal allen treuen FCL Anhänger einen Blick hinter die Kulissen zu ermöglichen, Gedanken und Überlegungen transparent aufzuzeigen, damit sich jeder einzelne FCL Fan auch ein realistisches Bild machen kann.

An dieser Stelle wünsche ich Ihnen, geschätzte Damen und Herren, eine erfolgreiche und spannende Saison, analog unserer ABO CARD-Kampagne «MITLEIDEN, MITFIEBERN, MITFEIERN.»“

Herzlich, Rolf Fringer
FCL NACHWUCHS
FCL Fussball Camps 2015: Camp 2 & 3
Vom 3.-7. und 10.-14. August finden die nächsten FCL Fussball Camps auf der Luzerner Allmend statt. Die Trainingseinheiten werden von fachkundigen Spielern der U-Mannschaften vom FCL geleitet. Zudem besuchen die FCL-Stars der 1. Mannschaft die Kids im Training.
Es sind nur noch wenige Plätze vorhanden. Anmeldeschluss ist Sonntag, 12. Juli.
Die Termine der weiteren Camps, alle Infos und das Anmeldeformular findest Du hier.
FC Luzern-Innerschweiz AG
swissporarena events ag
Horwerstrasse 91
Postfach 2718
CH-6002 Luzern
Telefon +41 848 317 000

www.fcl.ch  |  newsletter@fcl.ch
           
Dieses E-Mail ist kein SPAM. Es richtet sich an Kunden bzw. Interessenten der FC Luzern-Innerschweiz AG und swissporarena events ag, welche bei uns Ihre Adresse hinterlassen haben. Unsere E-Mail-Datenbank enthält weder zugekaufte noch andersweitig erarbeitete Adressen. Sie können sich jederzeit für diesen Newsletter anmelden oder abmelden.
Online Version  |  Abmelden
Copyright © FC Luzern-Innerschweiz AG created by c.i.s. ag