Sollte die Pressemitteilung nicht korrekt angezeigt werden, folgen Sie bitte diesem Link zur Online-Version.
DPD baut für 30 Millionen Euro ein neues Paketsortierzentrum in Nagold
• Bis zu 300 Arbeitskräfte werden am neuen Standort beschäftigt sein
• Inbetriebnahme im Herbst 2016 geplant
• In Nagold entsteht einer der wichtigsten Knotenpunkte von DPD in Süddeutschland
Nagold/Aschaffenburg, 23. Juni 2015 – Der internationale Paket- und Expressdienstleister DPD baut sein deutschlandweites Netzwerk aus und investiert 30 Millionen Euro in ein neues Paketsortierzentrum in Nagold (südlich von Stuttgart). DPD wird sich auf einer Fläche von 57.000 qm im INGpark Nagold Gäu ansiedeln, den die Stadt Nagold gemeinsam mit sechs benachbarten Kommunen betreibt. Im Endausbau werden am neuen Standort bis zu 300 Personen beschäftigt sein.
„In Nagold wird einer unserer wichtigsten Knotenpunkte in Süddeutschland entstehen”, erläuterte Thomas Ohnhaus, Regionalgeschäftsführer Süd bei DPD Deutschland, bei der gestrigen Vorstellung des Bauprojekts im Nagolder Rathaus. „Mit den Kapazitäten am neuen Standort sind wir gut auf steigende Paketmengen vorbereitet, die DPD vor allem beim Versand an private Empfänger erwartet. Ich danke der Stadt Nagold für die sehr konstruktive und professionelle Zusammenarbeit, die wir auch zukünftig pflegen möchten.“ Nagolds Oberbürgermeister Jürgen Großmann ergänzte: „Ich freue mich sehr darüber, DPD in Nagold begrüßen zu können. Die Ansiedlung ist ein Gewinn für den gesamten Wirtschaftsraum, der auf eine gute logistische Infrastruktur angewiesen ist.“
Der 77. Standort von DPD Deutschland ergänzt und entlastet die benachbarten Depots in Ludwigsburg, Villingen-Schwenningen und Wendlingen. Besonders wichtig ist dabei die Versorgung des Wirtschaftsraums südlich von Stuttgart. Das Einzugsgebiet des Nagolder Depots umfasst einen Radius von rund 50 Kilometern. Die Inbetriebnahme ist für den Herbst 2016 geplant, zu Beginn sollen in Nagold täglich 37.000 Pakete umgeschlagen werden. Diese Kapazität kann in Zukunft noch deutlich ausgebaut werden. Bis zu 300 Arbeitskräfte werden von Nagold aus für die Kunden und Empfänger im Einsatz sein. Zum Teil wird es sich dabei um Mitarbeiter handeln, die heute schon für die benachbarten DPD Depots tätig sind.
Das neue Depot in Nagold soll ein besonders energieeffizienter Standort werden. So soll etwa die Beleuchtungsenergie durch den Einbau von Lichtbändern und LED-Technik auf ein Minimum gesenkt werden. Darüber hinaus legt DPD bei der hochmodernen Sortiertechnik großen Wert auf verbrauchsarme Motoren und Antriebe. Außerdem führt der neue Standort zu kürzeren Anfahrtswegen als zuvor, was den Umfang transportbedingter CO2-Emissionen senkt. Das Umweltmanagementsystem von DPD ist von TÜV SÜD nach DIN 14001 zertifiziert, zudem hat sich DPD Deutschland zu einem komplett klimaneutralen Paketversand verpflichtet.
• Beginn der Baumaßnahmen: Herbst 2015
• Inbetriebnahme: voraussichtlich im Herbst 2016
• Investitionssumme: 30 Millionen Euro
• Grundstücksfläche: 57.000 qm
• Bebaute Fläche: 44.000 qm
• Arbeitskräfte: rund 25 kaufmännische Mitarbeiter; rund 100 im Paketumschlag; 85 bis max. 200 in der Paketzustellung
• Tägliche Paketmenge zu Beginn: rund 37.000 Pakete, davon rund 25.000 Pakete für Empfänger in der Region, rund 12.000 Pakete von Versendern in der Region
Ab Herbst 2016 will DPD in Nagold rund 37.000 Pakete täglich umschlagen.
Pressekontakt
DPD Dynamic Parcel Distribution GmbH & Co. KG
Peter Rey
PR-Referent
Tel.: 06021 492-7066
E-Mail: peter.rey@dpd.com
Folgen Sie uns auf Twitter!
Über DPD
DPD Deutschland gehört zur internationalen DPDgroup, Europas zweitgrößtem Paketdienst-Netzwerk. DPD hat deutschlandweit 76 Depots und 6.000 DPD PaketShops. 7.500 Mitarbeiter und 9.000 Zusteller sind täglich für die Kunden im Einsatz. Im Jahr transportiert die Nummer 2 im deutschen Paketmarkt rund 320 Millionen Pakete – und das vollständig klimaneutral, ohne Mehrkosten für die Kunden.
Mit innovativen Technologien sowie einer konsequenten Orientierung an den Bedürfnissen und Lebensumständen aller Kunden und Empfänger bietet DPD einen einfachen, bequemen und flexiblen Service beim B2B- und B2C-Paketversand. Ein Beispiel dafür ist der branchenweit einzigartige Service Predict mit einem kartengestützten Live-Tracking, vielfältigen Optionen zur Umleitung eines Pakets und einem auf eine Stunde genauen Zustellzeitfenster.
Die DPDgroup versendet in 230 Länder weltweit und verfügt über ein einheitliches Netzwerk von 16.000 Paketshops in Europa mit harmonisierten Services auch beim grenzüberschreitenden Versand. Europaweit sorgen 26.000 Mitarbeiter dafür, dass täglich drei Millionen Pakete für die Kunden zugestellt werden. Die DPDgroup ist das internationale Transportnetzwerk von GeoPost, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der französischen La Poste. Im Jahr 2014 verzeichnete GeoPost einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,9 Milliarden Euro.
Impressum Klicken Sie hier, wenn Sie keine Pressemitteilungen mehr erhalten möchten.