Zur Online-Version dieser E-Mail - Vom Newsletter abmelden

Newsletter Reformationsjubiläum Februar 2018
Sehr geehrter Herr Mente

Das Innere des Grossmünsters ist derzeit nicht wiederzuerkennen. Aus dem geschäftigen Zürich von heute taucht man plötzlich ins Mittelalter ein: Der gewohnt nüchterne Kirchenraum wurde für einige Tage für die Dreharbeiten des Zwinglifilms ausgeräumt und unter anderem mit Altären, Bildern, Schmuck und Figuren in einen möglichen Zustand vor der Reformation zurückversetzt. Sah es hier so zur Zeit Zwinglis aus? Mit spürbarer Begeisterung hat die Crew von ihrem Engagement sowie den persönlichen Eindrücken berichtet. Bald ist hier der Spuk vorbei und die Reformation wieder eingführt. Die nächste Station ist Stein am Rhein, wo ganze Strassenzüge aufgebaut werden und wo im Museum St. Georgen gedreht wird. In gut einem Jahr kommt der Streifen über den Reformator Zwingli in die Kinos. Darauf freuen wir uns.
Bis dahin geniessen wir die Fülle an Angeboten im Jahr 2018. Gerne  weise ich Sie wiederum in einer Auswahl auf die zahlreichen aktuellen Neuerscheinungen und Anlässe hin und grüsse Sie herzlich.

Michael Mente
Beauftragter für das landeskirchliche Reformationsjubiläum
Inhaltsverzeichnis
Ein anderer Blick: Führung mit dem Kirchenratspräsidenten
Das Landesmuseum zeigt momentan die Ausstellung «Gott und die Bilder». Möchten Sie eine Führung mit Kirchenratspräsident Michel Müller am 5. April (16.00 bis 17.00 Uhr) durch die Ausstellung erleben? Dann melden Sie sich unter lebenswelten@zh.ref.ch an. Die Ausstellung wird im Rahmen von ZH-REFORMATION.CH gefördert. Die Führung versteht sich exkl. Museumseintritt (Normalpreis: CHF 10.–; ermässigt: CHF 8.–).
Slam Poetry Show «Slam! Zwingli»
Die evangelisch-reformierte Landeskirche des Kantons Zürich unterstützt die Slam Poetry Show «Slam! Zwingli», die am 29. März ab 20.30 Uhr im Schauspielhaus stattfinden wird. Was wäre, wenn Zwingli heute lebte oder wenn er gar nicht gelebt hätte? In einer leidenschaftlichen, tabulosen Show dichtet das preisgekrönte Schweizer Poetry Slam-Team «Interrobang» das Leben Zwinglis in Stationen nach. Mehr...
Jesus Comeback
​Wie redet der Jesus unserer Zeit? Was denkt er, wie handelt er? Trinkt Jesus Wein oder Bier? Ist er CEO eines Startups oder Aussteigerin? Wie sich die Reformatoren damals der Bibel zuwandten, um ihren Glauben neu zu formulieren, fragen wir, wer Jesus heute sein könnte. Daraus entsteht ein Kurzfilm, bei dem Mann oder Frau mitmachen kann.​ Interessenten können sich zum Casting am 3. und 4. März anmelden. Mehr...
Urban Prayers Zürich
Sieben Glaubensgemeinden vom Shiva-Tempel über das Forum des Orients bis zur Citykirche Offener St. Jakob sind ab dem 3. März Schauplatz für das dreiwöchige interreligiöse Theaterprojekt «Urban Prayers Zürich». Mitglieder der Gemeinden und das Ensemble des Theaters Neumarkt zeigen ein Stück über das Thema Glaube in der modernen Zürcher Gesellschaft. Das Projekt wird von ZH-REFORMATION.CH gefördert und findet im Rahmen der Zürcher Reformationsfeierlichkeiten statt.
Führungen des Staatsarchivs zur Reformation
2018 richtet das Staatsarchiv einen Teil der öffentlichen Führungen auf das Reformationsjubiläum aus. Mit dem Themenbereich «Heiraten und Fremdgehen» befasst sich die eine Führung. Die zweite Führung hat den Briefwechsel der Reformatoren im Fokus. Mehr...
Festival Alte Musik Zürich
​Das neue Festival «In Paradisum» vom Forum Alte Musik Zürich wird in diesem Jahr auch Zwingli und seine Volksmusik zum Thema haben. Der Gedanke liegt nahe, dass der musikbegeisterte Humanist und Reformator Huldrych Zwingli, der von sich sagte Ich bin nun einmal ein Bauer, ganz und gar, die Volksmusik seiner Heimat Toggenburg schon im Blut hatte. Mehr...
Konzert «De tout mon Cœur»
Die Konzertreihe «Aufbruch – Umbruch» in der Wasserkirche präsentiert das 2. Konzert «De tout mon Cœur». Das Ensemble Lamaraviglia folgt in diesem Programm dem Genfer Psalter durch Länder und Sprachen. In den Einführungen vor den Konzerten beleuchtet Pfr. Christoph Strebel das Zusammenwirken von Musik und Sprache. Mehr... 
Musik zum Reformationsjubiläum
Die Reformatoren Martin Luther und Ulrich Zwingli verbreiteten ihre Botschaft auch in Form von Versen und Liedern. Der Komponist und Dirigent Enrico Lavarini hat Liedthemen als Grundlage zu verschiedenen Kompositionen ausgewählt. Für Aufführungen sind Partituren und Stimmen erhältlich. Buchungen und Informationen auf www.concentus.ch. Mehr...
Publikation zum «Schattenwurf Zwingli»
«Schattenwurf Zwingli» war Kunst, Botschaft und Vision in einem. Unter anderem wurden monatliche Botschaften zu ausgewählten Themen kontrovers debattiert. Das Buch dazu ist jetzt bei NZZ Libro erhältlich. Mehr...
SJW-Heft «Vom Gespenst, das Geld regnen liess»
Während der Reformationszeit verbreitet sich das Gerücht, ein Gespenst gehe um und ein Mordanschlag sei gegen Ulrich Zwingli geplant. Die elfjährige Doro, Tochter des Ratsherrn Grebel, geht auf Spurensuche. In der auf historischen Fakten beruhenden Geschichte der Zürcher Familie Grebel zeichnet der Historiker Peter Kamber ein akkurates Bild der Reformationszeit. Mehr...
Gutenbergpresse zu mieten
Die eigens für die Weltausstellung in Wittenberg nachgebaute Original-Gutenbergpresse kann gemietet werden. Einsatzbereit ist diese zusammen mit ca. 200 Druckplatten des Neuen Testaments der Zürcher Bibel 2007 und 21 Platten mit Holzschnitten von Hans Holbein der Jüngere aus der Original Zürcher Bibel. Die Minimaleinsatzdauer beträgt 14 Tage. Mehr... 
Newsletter im Web-Browser ansehen - Vom Newsletter abmelden
Impressum:
Reformationsjubiläum Zürich, Michael Mente, Hirschengraben 50, 8024 Zürich