Online Version - Abmelden / Unsubscribe

Liebe Kundinnen und Kunden, sehr geehrte Damen und Herren! 27.02.2017
Führungsbarometer Pflege 2016
Führung in Gesundheitseinrichtungen gewinnt zur Bewältigung der vielfältigen Anforderungen im Gesundheitswesen nicht nur an Bedeutung, sondern ist gefragter denn je. Nicht nur um mit den vielen Veränderungen  umzugehen sondern auch den Patienten/innen als auch den Mitarbeitern/innen bestmögliche Bedingungen zu bieten.

Der jetzt vorliegende Bericht über die 2016 durchgeführte, bisher größte Umfrage unter Österreichs Pflege-Führungskräften, zeigt den großen Bedarf an fundierten Daten zur derzeitigen Situation, Erwartungen und Potentialen.

Auf Grund der enormen Beteiligung möchten wir eine Wiederholung der Befragung im Sinne eines Monitorings der Situation von Führungskräften der Pflege auch in Zukunft wieder durchführen.

>>
Führungsbarometer Pflege 2016 Ergebnisbericht
 
FOKUS:PRAXIS Führung -
Die Ergebnisse in die Praxis gebracht


Den Herausforderungen und Veränderungen mit Wissen, Erfahrung  und Vernetzung begegnen.
 
Programme für den Führungsalltag in der Pflege.


>>
Programm für Führungskräfte
>> Themen zur Führungskräfte-Fortbildung
Eine Kooperation von:
Auszug aus dem Bericht:
Die organisationalen Rahmenbedingungen, Strukturen, prozess- sowie kulturbezogene Führungsherausforderungen von und in Einrichtungen des Gesundheitswesens im Allgemeinen verändern sich rasant. Kompetitivere Bedingungen, der demographische Wandel und ökonomischer Druck sind nur einige verwendete Schlagwörter aus der "Praxis" und dem wissenschaftlichen Diskurs gleichermaßen, die diese Veränderungen beschreiben. Die Vor- und Nachteile dieser Entwicklung werden in dem vorliegenden Bericht nicht diskutiert, stattdessen aber die Auswirkungen auf jene Akteure, die als "mittlere Manager" versuchen den Spagat zwischen ökonomischer Zielvorgaben und optimaler Patient/innenversorgung sicherzustellen. Die zur Verfügung stehenden Ressourcen derart zu verteilen, dass sowohl die Mitarbeiter/innen als auch das Management, nicht zuletzt aber der/die Patient/innen "zufrieden" sind, erscheint bei der gegebenen Fluktuation, den zunehmenden Krankenständen und dem ökonomischen Druck im Bereich der Pflege immer schwieriger.

Das Ziel dieser Studie war es deshalb, Führungskräfte aus der Pflege in allen Bundesländern Österreichs zu diesen Entwicklungen zu befragen, um nicht nur die Einschätzung von aktuellen Herausforderungen aus ihrer Perspektive einzufangen, sondern auch die Ressourcen, die ihnen zur Verfügung stehen und die Belastungen, denen sie ausgesetzt sind, zu beleuchten.
Wir wünschen Ihnen viele Anregungen beim Lesen. Sollten Sie uns darüber hinaus etwas mitteilen wollen, senden Sie uns ein Mail oder rufen Sie uns einfach an. Sie erreichen uns telefonisch unter +43/1/4091833 oder per Mail office@healthcc.at.

Annelies Fitzgerald, Alexander Seidl
& das HCC-Team
Online Version - Abmelden / Unsubscribe
Seidl & Fitzgerald OG, Lerchengasse 36/10, 1080 Wien
Tel.: +43/1/4091833, office@healthcc.at, www.healthcc.at
FN 258587a, UID: ATU61611125